Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Hallesche Bilanz- und Steuersymposien

Wissenschaftliche Konferenzen/Weiterbildung

* Personalkonferenzen
* Hallesche Bilanz- und Steuersymposien
* ifu-Gastvorträge
* Intensivseminar Konzernabschlusserstellung

Personalkonferenzen

Die Personalkonferenzen in Halle unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Becker (Professur für Organisation und Personalwirtschaft) haben sich zu einer wichtigen Plattform für den Erfahrungs- und Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft entwickelt. Die Teilnehmer - Unternehmer, Geschäftsführer, Personalleiter und -referenten - kommen aus der gesamten Bundesrepublik. Bei Vorträgen und Diskussionen, in Arbeitsgruppen und im Expertenhearing erhalten die Teilnehmer neue Informationen über die aktuellen Tendenzen systematischer Personalarbeit und tauschen eigene Erfahrungen aus. In einzelnen Arbeitskreisen werden ausgewählte Themen vertiefend diskutiert.

Die 15. Personalkonferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg findet am 23./24. April statt und steht unter dem Motto „Mit innovativer Personalentwicklung die Zukunft gestalten – Den Menschen im Blick, den Erfolg im Auge“. Personalentwicklung ist und bleibt Motor des Fortschritts. „Weil die Guten schon knapp sind“ und „die Kompetenzen den Wettbewerb entscheiden“, ist es Zeit, dass sich die 15. Personalkonferenz mit den Zielen, Inhalten und Akteuren systematischer und leistungsfähiger Personalentwicklung beschäftigt.


Die 15. Personalkonferenz greift aktuelle Themen der Personalentwicklung mit dem Ziel auf, den Fach- und Führungskräften professionelle Unterstützung zur Verwirklichung ihrer Karriereziele zu bieten und in den Unternehmen die Kompetenzen aufzubauen, die im Wettbewerb „den großen Unterschied“ des Erfolgs ausmachen.

In Vorträgen, Arbeitskreisen, Posterpräsentationen und Diskussionsrunden werden aktuelle Themen der Personalentwicklung erörtert. Ziel ist die Ausgestaltung vielfältiger Hinweise der Personalentwicklung.

Themenschwerpunkte der 15. Personalkonferenz sind: Berufsausbildung, Führungskräfteentwicklung, Internationalisierung, Alterung und Personalentwicklung, Mentoring und Netzwerkarbeit sowie Personalentwicklung und Gesundheit. Fortschritte und Herausforderungen werden aus theoretischer und praktischer Sichtweise beleuchtet. Megatrends 2015 schließen die 15. Personalkonferenz ab.


Die Dokumentationsunterlagen können am Lehrstuhl gegen eine Gebühr von 25 € (zzgl. 7% Mwst.) angefordert werden.

Hallesche Bilanz- und Steuersymposien

Im Deutschen Bilanzrecht stehen tiefgreifende Veränderungen bevor. Der Gesetzgeber hat mit der Schaffung eines privaten Rechnungslegungsgremiums sowie der Anerkennung von Konzernabschlüssen, die nach internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen aufgestellt worden sind, bereits erste Anpassungsmaßnahmen an internationale Standards vollzogen.
Außerdem befinden sich sowohl das Handelsbilanzrecht als auch die steuerliche Gewinnermittlung nach wie vor unter starkem Anpassungsdruck, der aus europarechtlichen Vorgaben herrührt. Schließlich ist gerade die Finanzrechtsprechung auch in jüngster Zeit wieder aktiv an der Weiterentwicklung der steuerbilanziellen Gewinnermittlung beteiligt gewesen.
Unter Leitung der Professoren Ralf Ebeling (Professur für Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung) und Gerhard Kraft (Professur für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre) der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Professorin Stumpf von der Juristischen Fakultät fand am 12. November 1999 mit dem 1. Halleschen Bilanz- und Steuersymposium ein Forum zum Gedankenaustausch über jene Grundfragen statt, die mit der Neuordnung des Bilanzrechts und der Weiterentwicklung der steuerbilanziellen Gewinnermittlung verbunden sind.
Dieses vom ifu veranstaltete Symposium richtete sich insbesondere auch an Praktiker aus Unternehmen.
Die mit 140 Teilnehmern sehr gut besuchte Veranstaltung wurde nicht zuletzt durch die von hochrangigen Experten gehaltenen Vorträge und die anschließenden lebhaften Diskussionen zu einem Erfolg.

Das 2. Hallesche Bilanz- und Steuersymposium am 17.11.2000 unter der Themenstellung "Bilanzierung, Besteuerung und Gesellschaftsrecht im Spannungsfeld aktueller Entwicklungen" und das 3. Symposium am 23.11.2001 zur Thematik "Rechnungslegung, Besteuerung und Corporate Governance in der Schnittstelle nationaler und internationaler Entwicklungen" wurden mit sehr guter Beteiligung erfolgreich durchgeführt. Hochaktuelle Problemstellungen wurden auch im 4. Halleschen Bilanz- und Steuersymposium am 22. November 2002 zum Thema "Nationale und internationale Unternehmenstransaktionen im Spannungsfeld von Besteuerung, Rechnungslegung und Unternehmens-verfassung" behandelt.
Das 5. Symposium am 28. November 2003 trug das Thema "Aktuelle Problemfelder und Entwicklungstendenzen mittelständischer Unternehmen".

Die sechste Veranstaltung wird im November 2004 folgen.

ifu-Gastvorträge

Diese Vortragsreihe wurde im Jahr 2001 neu installiert. Im "1. ifu-Gastvortrag" sprach am 30.01.2001 Herr Hendrick Liebers, Sachsen Landesbank Leipzig, zum Thema:
"Beteiligungskapital - eine innovative Finanzierungsform für High-Tech-Unternehmen".
Ihm folgte im "2. ifu-Gastvortrag" am 15. Mai 2001 Herr Dipl.-Kfm. Hermann Schmeink, Mitglied des Vorstandes der KOM-STROM AG Leipzig. Er referierte zum Thema:
"Liberalisierung des Stromhandels".
Der "3. ifu-Gastvortrag" fand am 20. November 2001 statt. Im Großen Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, führte Herr Prof. Dr. Rüdiger von Rosen zum Thema:
"Corporate Governance in Deutschland - Anforderungen und Ziele"
aus. Im "4. ifu-Gastvortrag" am 08. Mai 2002 trug Herr Prof. Dr. Wolf Zimmermann zum Thema:
"Konstruktion sicherer Software"vor.
Zum "5. ifu-Gastvortrag" am 26. November 2002 konnte Herr WP Dr. Georg Flascha (KPMG Leipzig) begrüßt werden. Er sprach zu der hochaktuellen Problematik:
"Steuerung und Controlling von Hochschulen".
Im "6. ifu-Gastvortrag" referierte im  Großen Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Große Steinstraße 73, 06108 Halle, Herr Dr. Michael Weiss, Vorsitzender des Vorstandes der Sachsen LB, zum Thema:
"Die strategische Ausrichtung der Sachsen LB".
Anlässlich des "7. ifu-Gastvortrages" am 03. Juli 2003, 18 Uhr c.t., sprach am selben Ort Herr Dipl.-Ing. Peter Claussen, BMW AG; Leiter Werk Leipzig, vor ca. 160 Zuhörern zum Thema:
"Der Aufbau des BMW-Werkes in der Region Leipzig/Halle: Entwicklung nachhaltiger Strukturen".

Interessenten sind zu den ifu-Gastvorträgen immer herzlich willkommen.

Intensivseminar Konzernabschlusserstellung

Themen:

* Betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen
* Konsolidierungsvorbereitende Maßnahmen
* Konsolidierungsmethoden und -technik
* Organisation der Konzernabschlusserstellung

Zielgruppe:

* Steuer- und Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer
* Mitglieder der Geschäftsleitung
* Mitglieder von Aufsichtsgremien
* Mitarbeiter im Rechnungswesen

Darüber hinaus werden Seminare zu aktuellen Spezialthemen angeboten.

Jeder Teilnehmer erhält nach Abschluss der Veranstaltung eine Bescheinigung über die Teilnahme und Seminarinhalte.

Seit Herbst 2003 werden die Seminare aus organisatorischen Gründen in Kooperation mit der zu diesem Zweck aus dem ifu ausgegründeten ifu AccountingAkademie GmbH durchgeführt.

Detaillierte Informationen sind verfügbar unter: Professur für Externes Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung.

Zum Seitenanfang